12.07.2020 17:15

Dortmund

Nordrhein-Westfalen

Zwei Frauen aus Steilhang unterhalb der Hohensyburg gerettet

Am Sonntag um 17:15 Uhr ging bei der Einsatzleitstelle der Feuerwehr ein Notruf von zwei Frauen ein. Diese waren im Wald unterhalb des Hohensyburger Denkmales vom Weg abgekommen und einen Steilhang herab gerutscht. Ihre Position befand sich gut 60 Meter unterhalb des nächsten befestigten Weges. Die beiden Frauen konnten sich aus eigener Kraft nicht mehr von dort wegbewegen.

Die eintreffenden Einheiten der Feuerwehr wurden durch die schon vor Ort befindlichen Einsatzkräfte der Polizei eingewiesen. Durch eine Aufklärungsdrohne der Polizei konnten die beiden Damen ausfindig und die Einsatzkräfte an die richtige Stelle im Steilhang dirigiert werden.

Durch die Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr wurde eine Abseilstrecke aufgebaut und umgehend ein Höhenretter zur Sicherung und Erstversorgung zu den beiden Frauen abgeseilt.

Zum Glück hatte sich keine der Beiden beim Abrutschen im Steilhang ernsthaft verletzt. So konnten beide Frauen nacheinander begleitet von einem Höhenretter den Steilhang hochgezogen und dem Rettungsdienst zur Untersuchung übergeben werden.

Nach einer erfolgten Untersuchung konnten die Frauen den Heimweg antreten.

Insgesamt befanden sich 16 Einsatzkräfte der Feuerwache 4 (Hörde) und der Freiwilligen Feuerwehr Syburg, sowie des Rettungsdienstes vor Ort.

Feuerwehr Dortmund


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer