12.07.2020 20:15

Kamp-Lintfort Wesel

Nordrhein-Westfalen

14 Menschen aufgrund von Brandgefahr evakuiert - Anwohnerin vorläufig festgenommen

14 Menschen musste die Feuerwehr Sonntagabend aus einem Mehrfamilienhaus an der Friedrich-Heinrich-Allee evakuieren. Das Ordnungsamt kümmerte sich anschließend um die Unterbringung.

Gegen 20.15 Uhr riefen Anwohner die Polizei, da eine 48-jährige Bewohnerin im Hausflur randalierte. Zudem stellten die Nachbarn Benzingeruch im Hausflur fest und alarmierten gleichzeitig die Feuerwehr. Messungen der Feuerwehr ergaben, dass es sich um ein hochexplosives Benzingemisch handelte, woraufhin sie sofort alle Bewohner aus dem vierstöckigen Haus brachten. Polizisten sperrten die Gefahrenstelle rund um die Friedrich-Heinrich-Alle ab.

Gegen 20.25 Uhr alarmierten Zeugen die Polizei, da in unmittelbarer Nähe an der Prinzenstraße eine Frau randalierte. Es handelte sich hierbei um die 48-jährige Bewohnerin des Mehrfamilienhauses an der Friedrich-Heinrich-Allee. Da die Frau im dringenden Tatverdacht steht, das Benzin im Haus verschüttet zu haben, nahmen die Beamten sie vorläufig fest. Ein Staatsanwalt ordnete die Entnahme zweier Blutproben der alkoholisierten Frau an. Die Polizisten stellten zudem einen Benzinkanister sicher sowie die Bekleidung der 48-jährigen Tatverdächtigen. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

Ob das Haus am Montag wieder bewohnbar sein wird, ist derzeit unklar.

Kreispolizeibehörde Wesel


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer