17.07.2020 19:00

Merzenich Neu-Morschenich Düren

Nordrhein-Westfalen

Gebäudebrand: unbekannter Mann dreht Hydranten ab

Am frühen Abend des 17.07.2020 kam es in der Ortschaft Morschenich-Neu zu einem Dachstuhlbrand.

Mehrere Anrufer hatten die Leitstelle des Kreises Düren über eine starke Rauchentwicklung informiert, worauf die gesamte Feuerwehr Merzenich, die Freiwillige Feuerwehr Niederzier LG Ellen, sowie Kräfte des Feuerwehrtechnischen Zentrums in Stockheim zum Schadensort alarmiert wurden.
Bereits auf Anfahrt konnten die ersteintreffenden Einsatzkräfte die starke Rauchentwicklung erkennen.

Nach Eintreffen und erster Erkundung durch den Einsatzleiter konnte glücklicherweise schnell festgestellt werden, dass sich keine Menschen oder Tiere mehr im Gebäude befanden, so dass die Einsatzkräfte direkt mit der Brandbekämpfung, durch zwei Trupps unter Atmeschutz im Innen - und ein Trupp im Außenangriff über die Teleskopmastbühne, beginnen konnten.
Auf Grund der beengten Raumverhältnisse und der hohen Brandlast im Bereich des Dachbodens konnte zwar das offene Feuer zügig gelöscht werden, jedoch nahm das Ablöschen der vielen Glutnester längere Zeit in Anspruch. Hierfür musste die Dachhaut teilweise geöffnet werden.

Während der Einsatzdauer wurden die Einsatzkräfte durch die Einsatzeinheit NRW DN 01 Deutsches Rotes Kreuz Düren mit Getränken versorgt.

Der Einsatz konnte gegen 23 Uhr, nach insgesamt vier Stunden, beendet werden. Am Einsatz waren insgesamt 54 Einsatzkräfte beteiligt.

Freiwillige Feuerwehr Merzenich 


Am letzten Freitag gegen 19:00 Uhr brannte in Neu-Morschenich in der Oberen Straße der Dachstuhl eines Einfamilienhauses. Feuerwehr und Polizei waren vor Ort im Einsatz, die Lokalpresse berichtete bereits am Samstag. Alle Bewohner konnten ins Freie flüchten und blieben unverletzt. Das Haus wurde durch den Brand, der durch einen technischen Defekt verursacht wurde, und die Löscharbeiten vorerst unbewohnbar, es entstand ein Schaden in sechsstelliger Höhe. Während des Einsatzes, gegen 19:15 Uhr, behinderte ein Passant die Löscharbeiten der Feuerwehr, indem er die Wasserzufuhr vom Hydranten unterbrach. Danach entfernte der Mann sich mit einem e-Scooter mit Sitz in Richtung B 264. Zwar konnte weiterhin Wasser aus dem Tank des Feuerwehreinsatzwagens bezogen werden, diese hätte jedoch nicht gereicht, um den Brand zu löschen. Glücklicherweise bemerkte einer der Feuerwehrmänner diesen Vorfall und stellte die dauerhafte Wasserversorgung wieder her.

Der Unbekannte konnte wie folgt von den Einsatzkräften beschrieben werden:

  • männlich
  • circa 35-40 Jahre alt
  • 180-185 cm groß
  • schlank
  • helle Hautfarbe,
  • dunkle, kurze Haare
  • bekleidet mit einer dunklen Hose und einer blauen Jacke

Die Polizei bittet mögliche Zeugen, die Hinweise auf den Mann, der sich gegen 19:15 Uhr in der Oberen Straße in Neu-Morschenich aufgehalten hat, geben können, sich unter 02421 949-6425 mit der Polizei Düren in Verbindung zu setzen.

Polizei Düren


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer