13.07.2020 15:00

Bocholt Borken

Nordrhein-Westfalen

Fahrzeugbrand nach Verkehrsunfall

Die Feuerwehr Bocholt wurde heute Nachmittag zu einem Verkehrsunfall auf der Alfred-Flender-Straße gerufen. Kurz hinter der Einmündung zum Vossenpand kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und dem Anhänger eines Mähdreschers. Der leichtverletzte Fahrer konnte sein Fahrzeug verlassen, bevor die Fahrgastzelle komplett ausbrannte. Der Fahrer eines zufällig vorbeikommenden Kommandofahrzeugs der Feuerwehr Bocholt leitete erste Löschversuche mit einem Feuerlöscher durch. Der in der Nähe übende Grundausbildungslehrgang wurde daraufhin zur Einsatzstelle beordert und begann noch vor dem Eintreffen der hauptamtlichen Kräfte mit dem Löschangriff. Der Entstehungsbrand im seitlichen Bereich des Fahrersitzes griff auf die innenliegende Polsterung über und setzte von dort die komplette Fahrgastzelle in Brand.Es wurden zur Brandbekämpfung zwei Trupps unter Atemschutz mit einem C-Hohlstrahlrohr und zwei Feuerlöscher eingesetzt. Die Rettungsdienstbesatzung versorgte den leichtverletzten PKW Fahrer und brachte ihn anschließend ins Krankenhaus. Zum Einsatz kamen 10 Feuerwehrleute mit 2 Löschfahrzeugen und die Besatzung des Rettungsdienstes.

Feuerwehr Bocholt


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer