14.07.2020 15:00

Tönisvorst Viersen

Nordrhein-Westfalen

Verkehrsunfall mit 3 verletzten Personen im Kreuzungsbereich

Am Dienstag, dem 14.07.2020, schellten die Melder der Einsatzkräfte des Löschzuges St. Tönis und wurden zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person in einem Fahrzeug im Kreuzungsbereich der Düsseldorfer Straße /Südring alarmiert.

Nach ersten umfangreichen Erkundungen durch den Einsatzleiter stellte sich heraus, dass glücklicherweise keine Person im Fahrzeug eingeklemmt war. Da sich Rettungsdienstpersonal bereits an der Unfallstelle befand, konzentrierte sich die Feuerwehr auf die Absicherung der Einsatzstelle gegen den fließen Verkehr und stellte den Brandschutz für eventuelle Zündquellen im Bereich der Fahrzeuge sicher. Weiterführend wurden durch weitere Trupps die beiden Unfallfahrzeuge stromlos geschaltet und ausgetretene Betriebsstoffe eingedämmt und auf aufgenommen.

Die medizinische Versorgung der drei verletzten Personen wurde durch 3 Rettungswagen und 2 Notärzte sichergestellt. Aufgrund des hohen Bedarfes an Rettungsdienstpersonal wurden sowohl der leitende Notarzt (LNA) als auch der organisatorische Leiter (OrgL RD) Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert. Nach der medizinischen Erstversorgung an der Unfallstelle wurden alle drei verletzten Personen in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Der Einsatz für die Feuerwehr war nach gut eineinhalb Stunden beendet.

Mannschaftsstärke: 17
Fahrzeuge:  FL TÖN 1 ELW 1 1, FL TÖN 1 HLF 20 1, FL TÖN 1 LF 20 1, FL TÖN 1 RW 1, RTW, NEF, Ltd. Notarzt, ORGL RD, Polizei

Freiwillige Feuerwehr Tönisvorst


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer