16.07.2020 10:41

Schenefeld

Schleswig-Holstein

Feuerwehr rettet zwei Hunde bei einem Feuer im Mehrfamilienhaus

Am Donnerstagmittag wurde der Kooperativen Regionalleitstelle West über den Notruf 112 ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Lornenstraße in Schenefeld gemeldet.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde eine Rauchentwicklung aus dem 6. Obergeschoss festgestellt. Das Feuer in der Küche könnte zügig von einem Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz mit einem C-Rohr gelöscht werden. Durch die Einsatzkräfte wurden zwei Hunde aus der Wohnung gerettet und durch die Einsatzkräfte gesichert. Die beiden Hunde wurden später der Besitzerin übergeben. Die Brandwohnung wurde abschließend mit einem Druckbelüfter belüftet und an die Eigentümerin übergeben. Nach rund einer Stunde konnten alle Einsatzkräfte die Einsatzstelle wieder verlassen. Die Freiwillige Feuerwehr Schenefeld war mit 23 Einsatzkräften und 6 Fahrzeugen im Einsatz.

Kräfte: FF Schenefeld: 23 mit 6 Fahrzeugen RKiSH: 2 mit 1 RTW Polizei: 4 mit 2 Fahrzeugen Einsatzleiter: Björn Eggerstedt (stellv. Wehrführer)

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer