16.07.2020 01:44

Betzdorf Altenkirchen

Rheinland-Pfalz

Brand eines Gebäudes mit Lagerhallen

Die Feuerwehr Betzdorf wurde heute Nacht zunächst zu einem größeren Feuerschein in die Innenstadt alarmiert. Bereits auf der Anfahrt kam von der anwesenden Polizei die Rückmeldung dass es sich um einen ausgedehnten Gebäudebrand handelt. Nach kurzer Zeit wurde die Feuerwehr Wallmenroth zur Unterstützung alarmiert. Parallel zu diesem Brandereignis wurde in einem anderen Stadtteil ebenfalls ein Feuerschein gemeldet. Da bei dem Brandereignis in der Innenstadt viele Kräfte gebunden waren, wurde zu dem zweiten Einsatz die Feuerwehr Kausen und die Freiwillige Feuerwehr Dauersberg alarmiert. Hier konnte kein Brandereignis festgestellt werden, es handelte sich um den Feuerschein von der ersten Einsatzstelle. Im weiteren Verlauf wurde dann die Feuerwehr Dauersberg zur ersten Einsatzstelle nachgefordert um die eingesetzten Atemschutzgeräteträger abzulösen. Über zwei Drehleitern und im Innenangriff konnte der Brand erfolgreich bekämpft werden.

Feuerwehr Betzdorf


Durch verschiedene Mitteiler wurde die Polizei in Betzdorf darüber in Kenntnis gesetzt, dass die abbruchreifen, leerstehenden Lagerhallen der Deutschen Bahn AG, in der Ladestraße in Betzdorf in Flammen stehen.

Durch die Rettungsleitstelle wurde die FFW Betzdorf alarmiert. Bei Eintreffen vor Ort stand die Lagerhalle bereits in Vollbrand. Durch die FFW Betzdorf wurden weitere Feuerwehrkräfte der VG Betzdorf- Gebhardshain nachalarmiert.

Die Löscharbeiten dauern zurzeit noch an. Zu der Ursache des Brandes können momentan noch keine Angaben gemacht werden.

Update:

Am 16.07.2020 wurden die weiteren Ermittlungen von der Kriminalpolizei Betzdorf übernommen. Durch Beamte der Kriminaltechnik wurde der Brandort aufgesucht und auf die Brandursache hin untersucht. Das Gebäude mit den Lagerflächen ist leerstehend und wird als solches nicht mehr genutzt. Es ist unverschlossen und kann ungehindert betreten werden. Der Brandausbruch hat offensichtlich im Dachgeschoss stattgefunden. Die Brandursache steht noch nicht fest. Es sind noch weitere Untersuchungen erforderlich. Konkrete Hinweise auf eine Brandstiftung liegen nicht vor. Im Dachgeschoss befanden sich u.a. mehrere Matratzen und weitere Gegenstände, welche darauf hindeuteten, dass das Gebäude zeitweise als Anlaufpunkt von bisher unbekannten Personen genutzt wurde. Von dem Hauseigentümer, die Deutsche Bahn AG, konnten noch kein verantwortlichen Ansprechpartner erreicht werden.

Die Polizei bittet um Hinweise, welche zur Klärung der Brandursache dienen können. Wer kann Angaben zu Personen machen, welche sich in der Nacht zum 16.07.2020 in der Ladestraße aufgehalten haben, damit diese als Zeugen befragt werden können. Wer kennt Personen, welche sind hin und wieder in dem Gebäude aufgehalten haben. Hinweise bitte an die Kriminalinspektion Betzdorf, Telefon: 02741/926-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Polizeiinspektion Betzdorf


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer