16.07.2020 18:23

Bremerhaven

Bremen

Feuer auf Mülldeponie mit starker Rauchentwicklung

Die Feuerwehr Bremerhaven wurde um 18:23 Uhr zu einem Feuer auf der Mülldeponie Grauer Wall alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung sichtbar. Dies führte auch zu zahlreichen Notrufen über die Notrufnummer der Feuerwehr 112.

Vor Ort stellte sich heraus, dass Frischmüll auf einer Fläche von ca. 50x20 Meter brannte. Eine direkte Personengefährdung bestand nicht. Die Brandbekämpfung wurde mit mehreren Strahlrohren und mit rund 40 Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr und den Freiwilligen Feuerwehren Lehe und Weddewarden durchgeführt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde ein Messfahrzeug zu Schadstoffmessungen eingesetzt und eine Warnung der Bevölkerung veranlasst. Es konnten keine erhöhten Schadstoffkonzentrationen gemessen werden. Die Warnung für die Bevölkerung konnte aufgrund dieser Messergebnisse gegen 22 Uhr aufgehoben werden. Aufgrund des schnellen und massiven Eingreifen der Feuerwehr, konnte das Feuer rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.

Um 20:45 Uhr konnte "Feuer aus" gemeldet und mit den Aufräumarbeiten begonnen werden. Einsatzende für alle eingesetzten Kräfte war um 23 Uhr.

Während der gesamten Einsatzdauer unterstütze der Betreiber die Einsatzkräfte. Im Anschluss an die Löschmaßnahmen, stellt der Betreiber eine Brandsicherheitswache und die Überwachung des betreffenden Bereichs sicher.

Feuerwehr Bremerhaven


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer