20.07.2020 22:28

Hellwege Rotenburg (Wümme)

Niedersachsen

Heuballenbrand schnell gelöscht

Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Hellwege wurden am Montagabend um 22:28 Uhr zu einem Landwirtschaftsbetrieb in die Ahauser Straße alarmiert. Dort hatten sich rund ein halbes Dutzend noch am Vortag gespresste Heuballen aufgrund der Eigengärung selbst entzündet. Der Landwirt selbst verbrachte die Ballen mit einem Teleskoplader auf eine Freifläche, wo einige der Heuballen in Flammen aufgingen. So rief er die Feuerwehr zuhilfe.

Die Feuerwehr Hellwege zog das Brandgut teilweise auseinander und setzte dem Löschwasser in geringer Dosis Schaummittel zu. So konnten die Flammen mit zwei D-Hohlstrahlrohren von zwei Atemschutzgeräteträgern schnell gelöscht werden. Weitere Ballen, die zum Teil erheblich erhöhte Temperaturen aufwiesen, wurden nicht geöffnet, sondern mithilfe von Vegetationbrandlanzen, die das Löschwasser direkt in die Ballen injizieren, vor dem Aufflammen bewahrt.

Die zwischenzeitlich eingetroffene Streifenwagenbesatzung der Polizei Rotenburg nahm ihre Ermittlungen auf, nach rund 20 Minuten konnte der Einsatzleiter der Leitstelle "Feuer aus. Nachlöscharbeiten" melden. Kurze Zeit später konnten alle Maßnahmen zurück gebaut werden und die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben werden. Die Schadenshöhe konnte vor Ort nicht ermittelt werden. Die Feuerwehr Hellwege war mit zwei Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften vor Ort und beendete ihren Einsatz rund eine Stunde nach der Alarmierung.

Freiwillige Feuerwehr der Samtgemeinde Sottrum


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer