21.07.2020 18:07

Ludwigshafen Mundenheim Oberstraße

Rheinland-Pfalz

Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus

Am 21.07.2020 wurde die Feuerwehr Ludwigshafen um 18.07 Uhr zu einem Brand in einer Dachgeschoßwohnung in der Oberstraße alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war eine starke Rauchentwicklung aus dem Dachbereich sichtbar. Das Gebäude wurde evakuiert. Das Feuer wurde im Außenangriff mit zwei Hubrettungsfahrzeugen mit Wasserwerfern bekämpft. Zwei Trupps der Feuerwehr befanden sich im Innenangriff, um den Brand zu löschen. Durch die massive Brandentwicklung wurde auch die Giebelseite des Nachbargebäudes in Mitleidenschaft gezogen. Ein Bewohner der Brandwohnung erlitt leichte Brandverletzungen an den Händen und wurde vom Rettungsdienst versorgt. Um 20.11 Uhr war der Brand unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten werden noch die ganze Nacht andauern. Mit dem Hubrettungsgerät müssen immer wieder Dachziegel entfernt werden, um darunter liegende Glutnester ablöschen zu können. Aufgrund des Brandereignisses war der Straßenbahn- sowie Busverkehr in dem Kreuzungsbereich Oberstraße- Rheingönnheimer Straße für mehrere Stunden nicht möglich. In dem Wohnhaus befinden sich 7 Wohnungen welche momentan nicht mehr genutzt werden können. Die Bewohner konnten bei Verwandten und Bekannten untergebracht werden. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Ludwigshafen, die Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte und Oppau mit insgesamt 12 Fahrzeugen und 45 Einsatzkräften. Der Rettungsdienst sowie die Polizei unterstützten die Einsatzmaßnahmen vor Ort. Ebenso war der Stördienst der TWL an der Einsatzstelle. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Oberbürgermeisterin der Stadt Ludwigshafen Jutta Steinruck war ebenfalls vor Ort um sich über die Schadenslage zu informieren.

Feuerwehr Ludwigshafen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Dachstuhlbrand in Ludwigshafen-Mundenheim

Bei dem Feuer gestern Abend in einem Mehrfamilienhaus hat sich der 26-jährige Bewohner der Dachwohnung bei Löschversuchen leichte Brandverletzungen …

Bratfett löste Dachstuhlbrand in Ludwigshafen aus

Die Ursache für einen Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus in Ludwigshafen am Dienstag steht fest: Erhitztes Fett auf dem Herd. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

swr.online


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer