23.07.2020 13:45

Friesenheim Ortenaukreis

Baden-Württemberg

Wohnhausbrand

Zu einem Brand in einem Wohnhaus kam es am Donnerstagnachmittag in Friesenheim. Meldungen, dass dichter Rauch aus dem Dachstuhl eines Gebäudes in der Friesenheimer Hauptsraße dringen würde, erreichten gegen 13:45 Uhr die Rettungs- und Polizeileitstellen. Nach Eintreffen der alarmierten Rettungskräfte konnte festgestellt werden, dass sich alle Bewohner offenbar selbstständig und unverletzt aus dem Gebäude retten konnten. Aufgrund der fortdauernden Arbeiten am Brandort ist die Friesenheimer Hauptstraße zwischen den Kreuzungen/Einmündungen mit der Tavaux Straße/Friedrichstraße und der B3/ Bahnhofstraße sowie der Rößlegasse derzeit noch immer gesperrt. Die Löschmaßnahmen sind noch immer im Gange. Der Sachschaden kann daher zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beziffert werden. Zur Brandursache kann momentan ebenfalls noch keine Aussage gemacht werden. Sie ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen durch die Beamten des Polizeireviers Lahr, die nach Abschluss der Löscharbeiten den Brandort in Augenschein nehmen werden. Weil Teile des Daches abgedeckt werden müssen um an Glutnester zu gelangen, werden sich die Löscharbeiten wohl noch bis zum Abend hinziehen.

Polizeipräsidium Offenburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Friesenheim: Dachstuhl in Hauptstraße fängt Feuer - Lahrer Zeitung

Brand: 55 Einsatzkräfte kämpfen in Friesenheim gegen Flammen an / Bewohner können sich retten


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer