28.07.2020 15:00

Ortenberg Ortenaukreis

Nordrhein-Westfalen

Dachstuhlbrand

Eine Fotovoltaik-Anlage war vermutlich die Ursache eines Brandes im Dachstuhl eines Zweifamilienhauses am Dienstagnachmittag in Ortenberg. Anwohner meldeten über Notruf, dass Rauch und Flammen aus dem Dachstuhl schlagen würden. Die sieben Bewohner des Hauses konnten das Gebäude unverletzt verlassen. Die Löscharbeiten, an denen neben der Feuerwehr Ortenberg auch die Wehren aus Offenburg, Ohlsbach und Gengenbach beteiligt waren, gestalteten sich schwierig, da zunächst durch einen Monteur des E-Werkes der Strom abgeschaltet werden musste. An dem nunmehr unbewohnbaren Gebäude entstand ein Sachschaden im sechstelligen Bereich. Das Bürgermeisteramt kümmerte sich um eine Notunterkunft für die Bewohner.

Polizeipräsidium Offenburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Dachstuhlbrand in Ortenberg: Schwierige Löscharbeiten

Ortenberg (gro). Am Dienstag, 28. Juli, um kurz vor 17 Uhr, brannte in Ortenberg ein Dachstuhl in einem Mehrfamilienhaus in der Straße Am Sommerhäldele.

Stadtanzeiger Ortenau

Photovoltaik-Anlage soll Dachstuhlbrand ausgelöst haben

Zu einem Dachstuhlbrand ist es am Dienstagnachmittag in Ortenberg gekommen. Die Feuerwehr war bis abends im Löscheinsatz.

Nachrichten der Ortenau - Offenburger Tageblatt


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer