29.07.2020 02:30

Wolpertshausen Schwäbisch Hall

Baden-Württemberg

LKW mit Gefahrgut kippt um

Am Mittwoch gegen 02:30 Uhr befuhr ein 40-Jähriger mit einem LKW und Anhänger die BAB 6 in Richtung Nürnberg. Zwischen der Kochertalbrücke und der Anschlussstelle Ilshofen / Wolpertshausen kam der LKW wegen Übermüdung des Fahrers nach rechts von der Fahrbahn ab und durchbrach die Leitplanke auf einer Länge von 50 m. Anschließend geriet das Gespann auf den Grünstreifen. Beim Gegenlenken kippte der LKW mitsamt dem Anhänger auf die Seite und blieb auf der Fahrbahn liegen, wodurch beide Fahrspuren blockiert wurden.

In den LKW prallte ein nachfolgender Transporter, der von einem 31-Jährigen gelenkt wurde. Beide Fahrer blieben bei den Unfällen unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich nach bisherigen Schätzungen auf mindestens 120.000 Euro. Der LKW mit Anhänger war mit etwa 10 t Lithium-Batterien beladen und der Transporter hatte annähernd 400 kg Lithium-Batterien geladen.

Zur Bergung der Fahrzeuge wurde die Feuerwehr an die Unfallstelle hinzugezogen, da mit Beginn der Bergung gegen 04:30 Uhr noch unklar war, ob die Ladung Schaden genommen hatte und dadurch möglicherweise eine Brandgefahr bestand. Für die Dauer der Bergung muss die BAB 6 in Richtung Nürnberg voll gesperrt bleiben. Die Bergung kann sich bis in die frühen Vormittagsstunden hinziehen. Der Verkehr wird aktuell an der Anschlussstelle Schwäbisch Hall ausgeleitet.

Polizeipräsidium Aalen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer