28.07.2020 16:45

Geisingen Tuttlingen

Baden-Württemberg

Schwerer Arbeitsunfall mit selbstfahrender Arbeitsmaschine

Schwere Verletzungen erlitt der 65 Jahre alte Lenker eines Radladers am Dienstagnachmittag gegen 16.45 Uhr beim Betrieb der selbstfahrenden Arbeitsmaschine auf einem abschüssigen Feld am Wartenberg oberhalb von Gutmadingen.

Der 65-Jährige transportierte nach bisherigen Erkenntnissen einen Container zur Versorgung von Weidevieh mit Trinkwasser. Der Radlader geriet ihm hierbei aufgrund noch nicht geklärter Ursache außer Kontrolle und kippte in der dortigen Hanglage auf das Führerhaus, das hierbei stark deformiert wurde. Der 65-jährige Landwirt wurde im Führerhaus eingeklemmt und musste durch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Geisingen unter Einsatz von technischem Gerät befreit werden. Es war ihm noch gelungen, einen Angehörigen über den Unfall zu informieren, der für die Verständigung der Einsatz- und Rettungskräfte sorgte.

Der Verunglückte wurde nach seiner Bergung mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen. Der Radlader mit einem Zeitwert von etwa 15.000 Euro erlitt Totalschaden.

Polizeipräsidium Konstanz

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Geisingen: Am Wartenberg überschlägt sich ein Radlader und klemmt seinen Fahrer ein

Ein Großaufgebot an Rettungskräften musste ein Radlader-Fahrer retten. Er hatte sich mit seinem Fahrzeug überschlagen.

SÜDKURIER Online

Person unter Radlader eingeklemmt

Feuerwehr Geisingen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer