29.07.2020 17:33

Hamburg Waltershof

Hamburg

Feuerwehr Hamburg rettet schwer verletzten Bauarbeiter

Am Mittwochnachmittag wurde die Feuerwehr Hamburg zur Brücken-Baustelle unterhalb der Autobahn A7 in Höhe des Altenwerder Damms gerufen. Einem Bauarbeiter solle ein schwerer Gegenstand gegen den Kopf gefallen sein, der Mann sei schwer verletzt. Ein weiterer Arbeiter sei leicht verletzt, lautete die Meldung, die über den Notruf 112 eingegangen war. Durch die Rettungsleitstelle wurden sofort das Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache Finkenwerder, zwei Rettungswagen und der Rettungshubschrauber Christoph 29 zu der Einsatzstelle alarmiert.

Als die ersten Kräfte eintrafen, fanden sie einen Bauarbeiter, der schwere Kopfverletzungen aufwies, vor. Ein gut 7 kg schwerer, stumpfer Gegenstand war dem Arbeiter aus bislang ungeklärter Ursache aus etwa 4 Metern Höhe auf den Kopf gefallen und hatte ihn dabei schwer verletzt. Sein Schutzhelm rettet ihm dabei das Leben! Der 28 jährige Mann musste vor Ort durch Notfallsanitäter der Feuerwehr Hamburg und Bundeswehr-Notarzt immobilisiert und stabilisiert werden. Die Rettung des Verletzten mithilfe einer Schleifkorbtrage aus der Baustelle gestaltetet sich aufgrund der engen Gerüstkonstruktion als sehr schwierig und konnte nur mithilfe vieler zupackender Hände erfolgen. Der Schwerverletzte wurde notarztbegleitet in ein Krankenhaus befördert. Der zweite verletzte Bauarbeiter zog sich Schürfwunden und leichte Prellungen zu und wurde nach rettungsdienstlicher Versorgung auch mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus befördert. Die Ursache für den Betriebsunfall wird jetzt durch das Amt für Arbeitsschutz und die Polizei ermittelt.

Der Einsatz der Feuerwehr Hamburg, die mit 14 Einsatzkräften vor Ort war, dauerte insgesamt eineinhalb Stunden.

Feuerwehr Hamburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Schwer Verletzte Bauarbeiter nach Arbeitsunfall - Aktuelles aus Süderelbe

Deine News: Aktuell aus Süderelbe und der Welt!

Aktuelles aus Süderelbe


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer