30.07.2020 02:12

Bochum Hofstede

Nordrhein-Westfalen

Feuer in einem Mehrfamilienhaus

Um 2:12 Uhr morgens wurde die Feuerwehr zu einem Feuer in die Poststraße alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen schlugen bereits Flammen aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss. Die Bewohner hatten bereits eigenständig das Gebäude verlassen. Der Notarzt und der Rettungsdienst untersuchten sieben betroffene Personen, jedoch musste keiner in ein Krankenhaus transportiert werden. Das Feuer drohte auf eine Wohnung im dritten Obergeschoss, auf das Dach und auf einen ca. 15 Meter hohen Baum im Eingangsbereich überzugreifen. Durch einen massiven Löschangriff über den Treppenraum, von außen mit einem Handstrahlrohr sowie über eine Drehleiter konnte eine Ausbreitung des Feuers verhindert werden.

Nachdem das Feuer in der Brandwohnung gelöscht war, alle angrenzenden Wohnungen auf Brandrauch kontrolliert und der betroffene Dachbereich mit einer Wärmebildkamera überprüft wurde konnten abschließende Lüftungsmaßnahmen durchgeführt werden. Zwei Wohnungen können nach dem Brandereignis vorerst nicht mehr bewohnt werden. Ein Bewohner kam bei Bekannten unter, ein anderer konnte durch das Sozialamt untergebracht werden.

An der Einsatzstelle erhielten die Einsatzkräfte der Feuerwachen Innenstadt und Wattenscheid Unterstützung durch die Löscheinheit Bochum Mitte. Insgesamt waren ca. 50 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort. Die Einsatzbereitschaft der verwaisten Feuerwachen konnte durch die Löscheinheiten Heide, Wattenscheid Mitte, Altenbochum und Stiepel sichergestellt werden. Der Einsatz endete um 4:50 Uhr.

Feuerwehr Bochum

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Feuerwehr Bochum: Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Bochum Hofstede

Um 2:12 Uhr morgens wurde die Feuerwehr zu einem Feuer in die Poststraße alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen schlugen bereits Flammen aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss.

Lokalkompass


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer