31.07.2020 08:15

Bochum

Nordrhein-Westfalen

Brandrauch in einem Patientenzimmer des Martin-Luther-Krankenhauses

Gegen 08:15 Uhr wurde die Feuerwehr über die automatische Brandmeldeanlage des Martin-Luther-Krankenhauses alarmiert. Sofort entsandte die Leitstelle der Feuerwehr die Löschzüge aus Wattenscheid und der Innenstadt zum Martin-Luther-Krankenhaus. Bereits auf der Anfahrt erhielt die Feuerwehr vom Krankenhaus die Nachricht, dass ein Patientenzimmer verraucht ist. Bei Eintreffen am Krankenhaus wurde unverzüglich ein Löschangriff eingeleitet, der glücklicherweise dann doch nicht mehr notwendig war. Was war passiert?

Während einer Patientenvisite bemerkte das Klinikpersonal Brandgeruch aus der Nasszelle des Patientenzimmers. Beim Blick in das verrauchte Bad wurde schnell klar, dass sofort gehandelt werden musste. Sofort wurde die Tür wieder verschlossen und der Patient aus seinem Zimmer gebracht. Vorsorglich wurden aber auch noch die Nachbarzimmer mit allen auf der Station zur Verfügung stehenden Kräfte geräumt und die dort untergebrachten Patienten auch in sichere Stationsbereiche evakuiert. Der auf der Station anwesende Mitarbeiter des technischen Dienstes griff beherzt zum Feuerlöscher und konnte den Schwelbrand eines Föns schnell löschen.

Für die Feuerwehr blieben abschließend noch die Lüftung des Patientenzimmers und die Kontrolle der Brandstelle. Der übrige Stationsbereich blieb von diesem Geschehen gänzlich unberührt, so dass mit Ausnahme des betroffenen Zimmers alle Patienten wieder in Ihre Zimmer zurückkehren konnten. Die mit dem Rauch kurzzeitig in Kontakt gekommenen Mitarbeiter*innen der Klinik wurden im eigenen Haus ärztlich untersucht. Fazit: Durch das schnelle und umsichtige Handeln der Beschäftigten konnte Schlimmeres verhindert werden. Der Brand hatte seine Ursache in einem technischen Defekt und die Feuerwehr war mit 31 Kräften knapp eine Stunde lang im Einsatz.

Feuerwehr Bochum


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer