31.07.2020 03:00

Bad Oeynhausen Minden-Lübbecke

Nordrhein-Westfalen

Nach Feuer in Pferdestallungen: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Nach einem Stallbrand mit hohem Sachschaden in der Jahnstraße, bei dem in der Nacht zu Freitag insgesamt sieben Pferde verendet sind, geht die Polizei nach derzeitigen Ermittlungen von Brandstiftung aus.

Das Feuer dürfte nach ersten Erkenntnissen gegen 3 Uhr an den Stallungsanlagen entfacht worden sein und rasch auf ein Heu- und Strohlager übergegriffen haben. Von dort breiteten sich die Flammen weiter aus. Anwohner wurden auf den Brand aufmerksam und wählten den Notruf. Die Brandermittler schließen nicht aus, dass sich die unbekannte Täterschaft über ein angrenzendes Grundstück an der Gohfelder Poststraße Ecke Dornenbreite Zutritt zum rückwärtigen Bereich des ausgebrannten Objektes Zutritt verschaffte.

Versuche, die Tiere - darunter eine trächtige Stute - aus dem Flammenmeer zu retten, mussten erfolglos abgebrochen werden. Neben den zu Tode gekommenen Pferden, wurden auch zwei Traktoren erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Menschen kamen nicht zu Schaden, weitere Gebäude blieben ebenfalls unversehrt. Der Schaden dürfte sich nach ersten vorsichtigen Schätzungen mindestens auf eine hohe sechsstellige Summe belaufen.

 

Polizei Minden-Lübbecke

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Feuer in Reitstall - Sieben Pferde sterben bei Brand

Die Feuerwehr ist am Freitagmorgen zu einem Großeinsatz auf einer Reitanlage in Bad Oeynhausen ausgerückt.

Bad Oeynhausen

Nach Feuer in Pferdestall: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Bad Oeynhausen (WB). Nach einem Stallbrand mit hohem Sachschaden in der Jahnstraße in Bad Oeynhausen , bei dem in der Nacht zu Freitag insgesamt sieben Pferde verendet sind, geht die Polizei nach derzeitigen Ermittlungen von Brandstiftung

Westfalen-Blatt


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer