02.08.2020 18:01

Bocholt Borken

Nordrhein-Westfalen

Heimrauchmelder verhindert Küchenbrand

Am heutigen Sonntag erreichten die Einsatzzentrale der Feuerwehr Bocholt kurz nach 18 Uhr zeitgleich mehrer Notrufe aus einem Mehrfamilienhaus an der Moselstraße. Die Anrufer schilderten, dass Sie einen ausgelösten Rauchmelder hörten und aus einem Fenster im ersten Obergeschoss Rauch zu sehen sei. Außerdem vermuteten Sie den Bewohner noch in der Wohnung.

Die Feuerwehr sowie der Rettungsdienst rückten daraufhin zur gemeldeten Adresse aus. Zeitgleich zur hauptamtlichen Wache wurde die Freiwillige Feuerwehr alarmiert. Glücklicherweise konnte bereits kurz nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich lediglich um angebranntes Essen auf einem Herd. Positiv anzumerken ist, dass nahezu alle Bewohner des Mehrfamilienhauses bereits vor Eintreffen der Feuerwehr das Gebäude verlassen hatten. Die betroffene Wohnung wurde mit einem Elektrolüfter restlos entraucht. Der Bewohner blieb unverletzt.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren insgesamt mit 5 Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften vor Ort. Die Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr stellten für die Dauer des Einsatzes den Grundschutz im Stadtgebiet sicher.

Feuerwehr Bocholt


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer