04.08.2020 11:00

Holzen Holzminden

Niedersachsen

Irrtümlich ausgelöster Notsender in Motorsegler alarmiert Rettungskräfte

Am 04.08.20 kurz nach 11:00 Uhr liefen im Bereich des Segelflugplatzes "Ithwiesen" im Landkreis Holzminden umfangreiche Such-/Rettungsmaßnahmen an.

Die SAR-Leitstelle in Münster teilte der kooperativen Leitstelle in Hameln eine Notsenderaktivierung eines Aufschlagsenders durch ein Luftfahrzeug mit, wonach ein Absturz zu vermuten sei.

Mehrere Streifenwagen der Polizei sowie Einsatzfahrzeuge des Rettungsdienstes mit Notarzt und umliegende Ortsfeuerwehren wurden alarmiert und suchten den bewaldeten Einsatzraum im Grenzbereich zum Landkreis Hildesheim auf.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte vor Ort wurde im Bereich des dortigen Hangars schnell festgestellt, dass im Rahmen eines routinemäßigen Bodenchecks vor einem beabsichtigten Abflug in einem Motorsegler ein Notsender irrtümlich ausgelöst wurde.

Die anlaufende Großeinsatzlage war folglich glücklicherweise nach 20 Minuten beendet.

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer