04.08.2020 13:00

Klein Trebbow Nordwestmecklenburg

Mecklenburg-Vorpommern

Hubschrauber bei Notlandung nahe Lübstorf verunglückt

Am 04.08.2020, gegen 13 Uhr, musste ein Hubschrauber auf einem Getreidefeld bei Klein Trebbow (nahe Lübstorf) notlanden. Ersten Erkenntnissen zufolge kam es während eines privaten Rundflugs zu technischen Problemen. Infolge der harten Landung kippte der Hubschrauber auf die Seite.

Die drei Insassen mit deutscher und französischer Staatsangehörigkeit waren beim Eintreffen der Rettungskräfte ansprechbar und zogen sich leichte Verletzungen zu. Sie wurden im Krankenhaus versorgt.

Der Hubschrauber wurde bei dem Manöver stark beschädigt. Die Bergung dauert gegenwärtig an. Eine Schadenshöhe kann derzeit nicht genannt werden.

Die Kriminalpolizei übernimmt die Ermittlungen. Bei den Rettungs- und Bergungsmaßnahmen kamen die freiwilligen Feuerwehren Lübstorf und Seehof mit insgesamt 22 Kameraden zum Einsatz.

Polizeipräsidium Rostock

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Drei Verletzte: Hubschrauber mit missglückter Notlandung bei Schwerin | svz.de

Hubschrauber hatte technische Probleme im Flug: Drei Insassen überleben eine missglückte Notlandung nahe Schwerin

svz

Technische Probleme: Hubschrauber bei Schwerin abgestürzt | Nordkurier.de

In Klein Trebbow ist ein Hubschrauber abgestürzt. Der Pilot hatte noch eine Notlandung versucht, dies ging aber schief.

Drei Leichtverletzte bei Hubschrauber-Bruchlandung nahe Schwerin

Ein technischer Defekt am Hubschrauber zwang den Piloten zur Notlandung auf einem Feld bei Lübstorf. Die missglückte.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer