04.08.2020 19:00

Gelsenkirchen Horst

Nordrhein-Westfalen

Wohnung im 2.OG von Feuer massiv zerstört.

Die Feuerwehr Gelsenkirchen wurde am frühen Abend zu einem ausgedehnten Wohnungsbrand in die Poststraße in Horst gerufen. Aufgrund der zahlreichen Anrufer alarmierte die Leitstelle der Feuerwehr sofort auf Feuer mit Menschenleben in Gefahr und entsandte umgehend zahlreiche Einsatzkräfte an die Einsatzstelle. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten sich bereits die Mieter der Wohnungen des Hauses ins Freie gerettet. Die Feuerwehr hatte zwei Drehleitern an der Vorderseite des Hauses zur Außenbrandbekämpfung eingesetzt. Zeitgleich dazu, begann ein Trupp unter Atemschutz die Innenbrandbekämpfung über den Treppenraum. Aufgrund der hohen Temperaturen in der Brandwohnung, gestaltete sich der Löscheinsatz als sehr schwierig, da sich das Feuer sehr schnell auch auf den Dachstuhl ausgebreiten wollte. Nach einiger Zeit zeigte der Löschangriff seine Wirkung und der Einsatzleiter konnte Brand unter Kontrolle geben. Eine Bewohnerin des Hauses wurde zur weiteren Behandlung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus transportiert. Die Feuerwehr war mit drei Wachen der Berufsfeuerwehr, einem Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr, zwei RTW und einem Notarzt vor Ort. Insgesamt kamen über 50 Einsatzkräfte mit 17 Fahrzeugen zum Einsatz. Nach Abschluss der Arbeiten wurde die Einsatzstelle an die Polizei zur Ermittlung zur Brandursache übergeben.

Feuerwehr Gelsenkirchen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer