04.08.2020 20:00

Düren Nordstadt Düren

Nordrhein-Westfalen

Zimmerbrand mit zwei Verletzten

Am Dienstagabend (04.08.20) ist es in der Dürener Nordstadt zu einem Zimmerbrand gekommen. Der Brand war in der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Durch die rasche Vornahme eines Löschrohres konnte schlimmeres verhindert werden. Die beiden Bewohner konnten bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr aus der verrauchten Wohnung gebracht und durch den Rettungsdienst erstversorgt werden. Sie wurden im Anschluss zur weiteren Untersuchung in umliegende Krankenhäuser verbracht. Durch die Feuerwehr wurde bereits in der Frühphase des Einsatzes ein Hochleistungslüfter eingesetzt. Hierdurch konnte eine Ausbreitung des Brandrauchs in die darüber liegenden Wohnungen und den Treppenraum verhindert werden. Die Wohnung wurde durch die Polizei beschlagnahmt.

Feuerwehr Düren


Gegen 20:20 Uhr bemerkten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Schulstraße in Düren Brandgeruch. Dieser drang aus der Erdgeschosswohnung. Nachdem sie die Feuerwehr verständigt hatten, begaben sich die beiden Männer dorthin, traten die Tür ein und suchten in den Räumen nach den Bewohnern. Diese lagen im Bett und hatten den Brand offenbar noch nicht bemerkt. Die beiden Männer nahmen die Bewohner, eine 61-jährige Frau und einen 68-jährigen Mann, mit hinaus und löschten anschließend die Flammen in der Küche mit einem Feuerlöscher. Die Feuerwehr sorgte im Anschluss für eine Belüftung der Räume. Das Paar zog sich eine Rauchgasvergiftung zu und musste mit einem RTW zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Es entstand Sachschaden von circa 2000 Euro. Nach ersten Ermittlungen führten unsachgemäß entsorgte Zigarettenkippen zu dem Brand.

Polizei Düren


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer