05.08.2020 13:23

Ennepetal Ennepe-Ruhr-Kreis

Nordrhein-Westfalen

Mehrere Einsätze für die Feuerwehr

Auflaufende Brandmeldeanlagen in Ennepetal, auslaufende Betriebsmittel, Verkehrsunfall mit Krad, unklare Rauchentwicklung

Am Dienstag, den 05.08.2020 wurde die Feuerwehr Ennepetal um 13:23 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in eine Firma im Industriegebiet Oelkinghausen alarmiert. Das Firmengebäude wurde durch einen Atemschutztrupp erkundet und kontrolliert. Die automatische Brandmeldeanlage hatte ohne erkenntlichen Grund ausgelöst. Die hauptamtliche Wache war mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug, einer Drehleiter, einem Tanklöschfahrzeug und einem Einsatzleitwagen und mit insgesamt zehn Einsatzkräften vor Ort. Der Einsatz konnte um 13:47 Uhr beendet werden.

Um 13:49 Uhr wurde die Feuerwehr Ennepetal erneut zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage im Ortsteil Altenvoerde alarmiert. Das Firmengebäude wurde durch einen Atemschutztrupp erkundet und kontrolliert. Produktionsbedingte Öldämpfe sorgten für die ordnungsgemäße Auslösung der Brandmeldeanlage. Die hauptamtliche Wache war mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug, einer Drehleiter, einem Tanklöschfahrzeug und einem Einsatzleitwagen mit insgesamt zehn Einsatzkräften vor Ort. Der Einsatz konnte um 14:10 Uhr beendet werden.

Am Dienstagabend, den 05.08.2020 wurde die Feuerwehr Ennepetal zu einer Betriebsmittelspur in den Ortsteil Homberge alarmiert. Die hauptamtliche Wache rückte mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug und vier Einsatzkräften aus. Die Betriebsmittelspur wurde mit Bindemittel abgestumpft und die Fahrbahn gereinigt. Der Einsatz konnte um 22:03 Uhr beendet werden.

Im direkten Anschluss wurde die Feuerwehr Ennepetal zu einem Verkehrsunfall mit einem Krad in die Heilenbeckerstraße alarmiert. Dort stieß ein Kradfahrer mit einem Reh zusammen. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr, stellte den Brandschutz sicher und klemmte die Fahrzeugbatterie ab. Der verantwortliche Jagdausübungsberechtigte wurde von der Feuerwehr zur Einsatzstelle bestellt. Die hauptamtliche Wache war mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug und einem Tanklöschfahrzeug mit insgesamt 6 Einsatzkräften vor Ort. Der Einsatz konnte um 22:59 Uhr beendet werden.

Ein weiterer Einsatz beschäftigte die Feuerwehr Ennepetal in den Abendstunden, um 22:59 Uhr wurde das Hilfeleistungslöschfahrzeug, sowie das Tanklöschfahrzeug zu einer unklaren Rauchentwicklung im Bereich der Voerderstr. alarmiert. Es wurde eine großräumige Erkundung durchgeführt, jedoch konnte kein Schadenfeuer ausfindig gemacht werden. Die hauptamtliche Wache, die mit insgesamt 6 Einsatzkräften vor Ort waren konnten den Einsatz um 23:41 Uhr beenden.

Feuerwehr Ennepetal


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer