11.08.2020 05:40

Rickenbach Bergalingen Waldshut

Baden-Württemberg

Gebäudebrand - kein Personenschaden - nahezu kompletter Viehbestand getötet

In Rickenbach, Ortsteil Bergalingen, steht ein landwirtschaftliches Anwesen seit ca. 05.40 Uhr im Vollbrand. Der Lösch- und Rettungseinsatz ist derzeit im Gange.

Update:

Der Brand des landwirtschaftlichen Anwesens ist unter Kontrolle, ist aber noch nicht vollständig gelöscht. Durch das Feuer brannten die Stallungen und eine Werkstatt bis auf die Grundmauern nieder. Am Wohnhaus wurde zumindest das Dachgeschoss schwer in Mitleidenschaft gezogen.

Alle Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Allerdings fiel nahezu der komplette Viehbestand dem Feuer zum Opfer. Lediglich fünf Tiere von ca. 50 Stück Vieh konnten gerettet werden. Im Feuer barsten ein Dieseltank und im Gebäude gelagerte Gasflaschen. Durch dadurch herumgeschleuderte Gegenstände wurde ein Nachbaranwesen beschädigt, glücklicherweise aber keine Personen getroffen. Der Sachschaden dürfte im Millionenbereich liegen.

Die Brandursache ist unbekannt. Die Ermittlungen an der Brandstelle werden aufgenommen, sobald das Anwesen betreten werden kann.

Polizeipräsidium Freiburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Rickenbach: Großer Bauernhof in Bergalingen von Flammen zerstört

Der Hof eines Vollerwerbslandwirtes brennt seit den frühen Morgenstunden nieder. Menschen konnten sich nach bisherigen Informationen retten. Tiere sterben. Die Trockenheit der letzten Zeit machte die Löschwasserversorgung nicht einfacher. Die Dorfgem

SÜDKURIER Online

Bergalingen: Hofbrand in Bergalingen: Bilder vom Einsatz der Feuerwehr

Bei einem Brand im Rickenbacher Ortsteil Bergalingen wurde am Morgen des 11. Augusts ein Wohnhaus und ein Ökonomiegebäude vollständig zerstört.

SÜDKURIER Online

Bauernhof in Rickenbach in Flammen – viele Kühe getötet

Badische Zeitung


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer