07.08.2020 14:45

Neuhausen ob Eck Worndorf Tuttlingen

Baden-Württemberg

Traktor ausgebrannt

Nur durch die schnelle Reaktion eines Landwirts konnte am Freitagnachmittag nach dem Brand eines Traktors eine weitere Ausbreitung auf die angrenzende landwirtschaftliche Fläche verhindert werden.

Ein 35-jähriger Landwirt war gegen 14:45 Uhr im Gewann Hasler auf einem Feld zwischen den Gemeinden Worndorf und Boll mit seinem Traktor mit Anbaugerät im Einsatz. Vermutlich auf Grund eines technischen Defekts brach im Motorraum des Schleppers ein Brand aus, welcher sich schnell auf das gesamte Fahrzeug ausbreitete.

Nach Alarmierung der Feuerwehr, begab sich der 35-Jährige zurück zum nahegelegenen Hofgut, um einen weiteren Traktor mit Pflug sowie einen Feuerlöscher zu holen. Nachdem Löschversuche scheiterten, pflügte der Landwirt geistesgegenwärtig das Stoppelfeld um den brennenden Traktor herum um und verhinderte so eine Ausbreitung des Feuers auf die angrenzende landwirtschaftliche Fläche.

Nach Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinden Neuhausen ob Eck und Sauldorf, konnte der Fahrzeugbrand schließlich gelöscht werden. Am ausgebrannten Traktor mit Anbaugerät entstand Sachschaden in Höhe von etwa 75.000 Euro.

Polizeipräsidium Konstanz / Bilder: Feuerwehr Neuhausen ob Eck

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Traktor brennt komplett aus: Schaden beträgt rund 75.000 Euro

Eigentlich hatte ein Landwirt nur sein Feld pflügen wollen. Dann fing das Fahrzeug plötzlich Feuer.

Schwäbische


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer