08.08.2020 00:00

Bremen Burg-Grambke Grambker Heerstraße

Bremen

Brennender PKW griff auf Anbau über


Bild: Freiwillige Feuerwehr Bremen-Burgdamm

Eine brennende Garage ist in der Regel kein besonderer Einsatz für die Feuerwehr Bremen, aber dieser Einsatz hielt sie stundenlang in Atem. 15 Atemschutztrupps mit Strahlrohren und Motorsägen wurden eingesetzt, um das Feuer zu bekämpfen. Insgesamt waren hinterher ca. 90 Einsatzkräfte mit 35 Einsatzfahrzeugen vor Ort.

In der Nacht zum 08.August gingen mehrere Notrufe bei der Feuerwehr Bremen ein. Es wurde ein brennendes Auto in einem Carport in der Grambker Heerstraße gemeldet. Das eingetroffene Löschfahrzeug meldete direkt beim Eintreffen, dass das Carport bereits in voller Ausdehnung brannte und das Feuer auf den angrenzenden Werkstatt- und Garagenanbau übergriff. Außerdem schilderten die Einsatzkräfte, dass sich ein Einfamilienhaus in unmittelbarer Nähe zum Brand befand. Der gesamte Anbau hatte die Maße von ca. 20m x 8m. Aufgrund der Unübersichtlichkeit und der Bauweise an der Einsatzstelle wurden die Freiwilligen Feuerwehren Burgdamm, Schönebeck und Blumenthal sowie die Feuerwache 5 zur Einsatzstelle alarmiert. Durch den massiven Kräfteansatz von gleichzeitig mehreren Trupps unter Atemschutz konnte das Feuer schnell daran gehindert werden, auf das Wohngebäude überzugreifen. Der Brand war um 03:15Uhr bereits in der Gewalt der Einsatzkräfte. Da das Feuer allerdings in die Zwischendecke und in die Balkenlage des Daches vom Anbau gezogen war, mussten langwierige Nachlöscharbeiten durchgeführt werden. Dazu wurde das Dach aufwendig aufgenommen und sogar teilweise mit Motorrettungssägen aufgeschnitten um an die Glutnester zu gelangen. Eine weitere Hürde stellte die schwül-warme Temperatur, die Einiges von den Einsatzkräften abverlangte. Aus diesem Grund wurde eine Verpflegungseinheit der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt zur Einsatzstelle alarmiert. Diese sorgte für kühle Getränke, damit die Einsatzkräfte noch bis in die frühen Morgenstunden durchhalten konnten. Denn erst um 10:45 Uhr konnte der Einsatzleiter die Meldung "Feuer aus" geben.

Die Brandursache sowie die Schadenhöhe kann zum derzeitigen Zeitpunkt nicht genannt werden. Die Brandursachenermittlung hat die Polizei übernommen.

Feuerwehr Bremen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Brennender Carport in Bremen-Grambke erst nach Stunden gelöscht

Mehrere Notrufe gingen bei der Feuerwehr in der Nacht ein. Erst am späten Samstagvormittag waren auch die letzten Brandherde gelöscht. 90 Einsatzkräfte waren vor Ort.

buten un binnen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer