08.08.2020 10:59

Dortmund A2

Nordrhein-Westfalen

Schwerer Verkehrsunfalls auf der A2

Kurz vor 11:00 Uhr am Samstagvormittag ist es auf der Autobahn 2 in Fahrtrichtung Oberhausen, hinter dem Kreuz Dortmund Nordost zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Bedingt durch einen Reifenplatzer geriet ein Pkw außer Kontrolle, schleuderte über die Fahrbahn und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Alle drei Insassen wurden bei dem Unfall schwer verletzt, waren aber nicht im Fahrzeug eingeklemmt. Ersthelfer befreiten die Personen aus dem Fahrzeug und übernahmen eine erste Betreuung, bis die ersten Einsatzkräfte eintrafen.

Aufgrund des Meldebildes mit mehrere Personen alarmierte die Leitstelle der Feuerwehr Kräfte nach dem Stichwort "Massenanfall von Verletzten", um schon in der Frühphase ausreichend medizinisches Personal zur Einsatzstelle zu entsenden. Nach der Erstversorgung und Stabilisierung wurden die schwerverletzten Personen in umliegende Krankenhäuser transportiert. Während der gesamten Rettungsmaßnahmen wurde durch die Feuerwehr der Brandschutz sichergestellt, die Polizei sicherte die Einsatzstelle ab. Psychologisch geschultes Personal der Feuerwehr betreute zudem die Augenzeugen und Ersthelfer. Am Einsatz beteiligt waren ca. 40 Kräfte der Feuerwachen 1 (Mitte) und 6 (Scharnhorst) sowie des Rettungsdienstes. Auf der Autobahn kam es während der Rettungsmaßnahmen zu erheblichen Einschränkungen des Verkehrs.

Feuerwehr Dortmund


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer