12.08.2020 21:09

Hamburg Eimsbüttel

Bayern

Feuer im Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses durch Feuerwehr schnell gelöscht

Passanten meldeten der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg gestern Abend über den Notruf 112 eine Rauchentwicklung aus dem Dachbereich eines fünfgeschossigen Wohngebäudes in der Schwenckestrasse.

Der Einsatzleiter des daraufhin alarmierten Löschzuges stellte vor Ort ein Feuer in einem ausgebauten Dachboden des zurzeit eingerüsteten und in geschlossener Bauweise errichteten Gebäudes fest. Ein Löschtrupp mit umluftunabhängigem Atemschutz und einem C-Rohr übernahm sofort die Brandbekämpfung und konnte das Feuer bereits kurze Zeit später löschen. Personen wurden nicht verletzt. Für die Nachlöscharbeiten mussten circa 10 Quadratmeter der Dachfläche geöffnet und abgelöscht werden. Nach Abschluss der Nachlösch- und Belüftungsarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei für weitere Ermittlungen übergeben.

Insgesamt waren 24 Einsatzkräfte - die Löschgruppe der Feuer- und Rettungswache Rotherbaum, sowie die Freiwilligen Feuerwehren aus Lokstedt und Eimsbüttel - mit vier Fahrzeugen vor Ort im Einsatz.

Feuerwehr Hamburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Eimsbüttel: Brand auf Dachboden - Eimsbütteler Nachrichten

Gestern hat es in einem Mehrfamilienhaus in der Schwenckestraße gebrannt. Die Ursache ist noch unklar, es gibt keine Verletzten.

Eimsbütteler Nachrichten


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer