12.08.2020 22:30

Benningen Ludwigsburg

Baden-Württemberg

Schnelles Eingreifen der Feuerwehr verhindert das Übergreifen eines Flächenbrands auf einen leer stehenden Neubau

Durch schnelles Eingreifen der Feuerwehr Benningen konnte am Mittwoch das Übergreifen eines Flächenbrands in der Beihinger Straße auf einen leer stehenden Neubau verhindert werden. Als gegen 22:30 Uhr der erste Notruf einging, brannte bereits ein Feld großflächig. Das Feuer griff rasch auf ein angrenzendes Gartengrundstück über, wo mehrere Bäume und ein Unterstand, in dem Reisigbündel des Backvereins gelagert waren. Der entstandene Sachschaden beläuft sich hier auf ca. 20.000 Euro. Durch die Hitzeentwicklung kam es zudem zu Schäden an dem Neubau. Es sind vier Rollläden geschmolzen. Der Sachschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt. Es wurde niemand verletzt.

Bei dem Gebäude handelt es sich um eine zukünftige Unterkunft für Asylbewerber. Hinweise auf eine fremdenfeindliche Straftat liegen nicht vor. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg hat die Ermittlungen übernommen.

Neben fünf Streifenwagenbesatzungen der Polizei war auch ein Polizeihubschrauber und die Feuerwehr Benningen mit 3 Fahrzeugen und 18 Wehrleuten im Einsatz.

Polizeipräsidium Ludwigsburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Feuer in Benningen: Kriminalpolizei ermittelt nach Brand nahe geplanter Asylunterkunft

Am späten Mittwochabend kommt es in Benningen zu einem Flächenbrand. Ein Übergreifen auf eine geplante Asylunterkunft kann verhindert werden. Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeugen.

stuttgarter-zeitung.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer