14.08.2020 02:30

Dortmund Kley

Nordrhein-Westfalen

Kellerbrand

Erneut wurde die Feuerwehr zu einem Kellerbrand im Dortmunder Westen gerufen. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden, niemand wurde verletzt. Gegen 2:30 Uhr wurde die Feuerwehr in die Straße Echeloh im Ortsteil Kley gerufen. Anwohner hatten in einem sechsgeschossigen Wohngebäude Brandrauch im Hausfur bemerkt.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte war das Treppenhaus dicht verraucht. Sofort ging ein Trupp unter Atemschutz zur Kontrolle des Flurs und Schaffung einer Abluftöffnung in das Gebäude vor. Ein weiterer Trupp unter Atemschutz ging mit einem Strahlrohr auf die Suche nach dem Brandherd. Dieser konnte in einem brennenden Kinderwagen im Souterrain ausgemacht und schnell gelöscht werden. Die Bewohner der angrenzenden Wohnung, zwei Erwachsene und drei Kinder, wurden zur Sicherheit dem Notarzt vorgestellt. Nach einer kurzen Untersuchung konnten sie aber als unverletzt eingestuft werden und in ihre Wohnung zurückkehren. Als abschließende Maßnahme wurde das durch den Brandrauch stark verschmutzte Treppenhaus mit einem Hochleistungslüfter entraucht.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Brandes und der Schadenshöhe aufgenommen.

Die Feuerwehr war mit insgesamt 50 Einsatzkräften der Feuerwachen 5 (Marten) und 8 (Eichlinghofen) sowie des Löschzuges 18 (Oespel-Kley) der Freiwilligen Feuerwehr und des Rettungsdienstes vor Ort.

Feuerwehr Dortmund


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer