13.08.2020 18:15

Essen Burgaltendorf

Nordrhein-Westfalen

Renitente 68-Jährige schüttet Polizisten und Feuerwehrmännern Kaffee ins Gesicht und leistet Widerstand

Gestern Abend (13. August, gegen 18:15 Uhr) wählte ein Seniorenpaar den Notruf, weil es nach eigenen Aussagen von einer 68-jährigen Nachbarin wiederholt bedroht worden war - diese leistete später Widerstand gegen die zu Hilfe gerufenen Beamten.

Die beiden Eheleute (w 71/m 70) gaben an, dass die 68-Jährige ihnen gegenüber zunächst sehr aggressiv gewesen sei und sie bedroht habe, um sich anschließend in ihrer Wohnung einzusperren.

Sowohl auf Bitten der zu Hilfe gerufenen Polizei als auch der Feuerwehr, die Türe zu öffnen, reagierte die 68-Jährige nicht, sodass aus Gründen der Gefahrenabwehr die Türe schließlich von außen geöffnet wurde. Ihren Unmut über diese Maßnahme äußerte die Seniorin mit kaltem Kaffee, den sie in das Gesicht der Polizisten und Feuerwehrleute schüttete. Anschließend zog sie die Tür rasch wieder zu. Als die Tür erneut von außen geöffnet wurde, beschimpfte die Seniorin die Polizeibeamten mit erhobenen Händen. Sie konnte kurz darauf beruhigt und anschließend ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei ermittelt wegen Bedrohung und wegen Widerstandes.

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer