16.08.2020 14:00

Aurich Aurich

Niedersachsen

Schuppenbrand greift auf Wohnhaus über

Am frühen Sonntagnachmittag wurde die Feuerwehr Aurich zu einem Schuppenbrand in die Straße „Hufeisen“ alarmiert.

Aufgrund weiterer Notrufe wurde noch vor Ausrücken der Kräfte ein Sirenenalarm für die Feuerwehr Aurich, sowie das Stichwort „Brennt Wohngebäude“ ausgelöst.

Sofort nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte ging ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vor, um ein weiteres Einwirken der Flammen auf das Wohnhaus zu verhindern. Währenddessen wurden zwei weitere Trupps eingesetzt, um Teile des betroffenen Dachs freizulegen, das Wohnhaus von den Flammen abzuschirmen und somit ein Ausbreiten des Feuers zu verhindern.

Da diese Maßnahmen schon wenige Minuten nach der Ankunft Erfolg zeigten, konnte weiterer Schaden am Gebäude verhindert werden.

Um alle verbleibenden Glutnester sicher ablöschen zu können wurden im Verlauf Löschschaum und eine Wärmebildkamera eingesetzt.

Zur Versorgung und Absicherung der Einsatzkräfte waren außerdem das DRK Aurich sowie der Rettungsdienst Aurich vor Ort.

Hilko Eiben, Feuerwehr Aurich

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Einsatz in Aurich: Feuer unter Schuppen ausgebrochen

Die Feuerwehr ist am Sonntagnachmittag in den Auricher Stadtteil Egels ausgerückt. Unter einem Carport ist ein Feuer ausgebrochen.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer