17.08.2020 11:45

Olpe Biggesee Olpe

Nordrhein-Westfalen

Abschleppfahrzeug brennt aus

Am heutigen Montag wurde die Feuerwehr um 11:37 Uhr zu einem PKW Brand nahe der Autobahn Anschlussstelle Olpe alarmiert. Aufgrund der massiven Rauchentwicklung, die bereits auf der Anfahrt sichtbar war, wurde sofort weitere Einsatzkräfte der Olper Wehr nachalarmiert. Beim Eintreffen des ersten Löschfahrzeug stellte sich die Lage wie folgt da.

Es brannte ein Abschleppwagen im Bereich des Führerhauses in voller Ausdehnung. Umgehend wurde das Fahrzeug gegen wegrollen gesichert und die Brandbekämpfung durch einen Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr eingeleitet. In weiterer Folge wurde auch Schaum als Löschmittel eingesetzt.

Durch das zweite Löschfahrzeug wurde eine Rückhaltung des Löschwassers errichtet, da durch den Brand die Kraftstoffleitungen zerstört wurden und sich somit austretende Betriebsstoffe mit dem Löschwasser vermengten. Hierfür musste die B 54 voll gesperrt werden. Das verunreinigte Bindemittel wurde nach Abschluss der Löscharbeiten durch den Straßenbaulastträger aufgenommen. Die gesamte Fahrbahn wurde durch eine Fachfirma gereinigt.

Die Feuerwehr, die mit 20 Kräften und vier Fahrzeugen vor Ort war, wurde durch Kräfte der Polizei Olpe und des Straßenbaulastträger unterstützt. Auch Mitarbeiter des Umweltamtes des Kreises Olpe waren an der Einsatzstelle zugegen. Der Einsatz war nach rund zwei Stunden beendet.

Feuerwehr Olpe


Aufgrund eines technischen Defektes brannte am Montag gegen 11.45 Uhr ein Abschleppfahrzeug aus. Der 34-jährige Fahrer hatte bereits auf der Autobahn 45 Brandgeruch wahrgenommen und war an der Anschlussstelle Olpe abgefahren. Auf der B 54/55 stellte er den LKW in Fahrtrichtung Olpe in einer Bushaltestelle ab und stieg aus. Die verständigte Feuerwehr konnte ein Abbrennen des Fahrzeuges nicht mehr verhindern. Auslaufende Betriebsstoffe liefen auf die Fahrbahn, so dass die B 55, zur Reinigung durch eine Fachfirma, in beide Richtungen bis gegen 14.10 Uhr gesperrt werden musste. Dadurch kam es zu sowohl auf der Autobahn wie auch auf der B 54/55 zu Staus. Es entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 20 Kräften vor Ort. Die Untere Wasserbehörde sowie Straßen NRW waren ebenfalls an der Brandstelle.

Kreispolizeibehörde Olpe


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer