17.08.2020 03:35

Bad Salzuflen

Nordrhein-Westfalen

Dachstuhlbrand - Feuerwehr ist mit 40 Einsatzkräften vor Ort

Zu einem Dachstuhlbrand ist die Bad Salzufler Feuerwehr in der Nacht zum Montag alarmiert worden. Gegen 3.35 Uhr bemerkten die Bewohner eines Einfamilienhauses in der Straße "Zur Salze" den Brand. Die Familie konnten sich noch vor Eintreffen der Feuerwehr selbst in Sicherheit bringen. Der First brannte deutlich sichtbar.

Durch die beengte Zufahrt war ein genaues Platzieren der Fahrzeuge nötig. Über die Drehleiter wurde das Feuer von außen bekämpft sowie Dachpfannen aufgenommen, um darunterliegende Glutnester abzulöschen. Ein weiterer Angriffstrupp kontrollierte im Inneren das Haus, das bis zur Spitze komplett ausgebaut war. Zwischenzeitlich waren rund 40 Einsatzkräfte vor Ort. Nach rund einer Stunde war der Feuer unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten zogen sich jedoch bis in den frühen Montagmorgen hin. Verletzt wurde durch den Brand niemand. Die Polizei hat das Haus zur genauen Brandermittlung beschlagnahmt.

Parallel zu dem Einsatz in der Straße "Zur Salze" wurde die Feuerwehr noch zum Obernberg alarmiert. Hier meldeten Anwohner nach dem Unwetter der Nacht einen vollgelaufenen Kellerschacht. Dieser konnte mittels Pumpen schnell vom Wasser befreit werden.

Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer