18.08.2020 04:30

Mannheim Friesenheimer Insel

Baden-Württemberg

Brand einer Produktionsanlage

Am frühen Dienstagmorgen kam es in einer Produktionsanlage im Franzosenstraße zu einem Brandausbruch - Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind im Einsatz.

Gegen 4.30 Uhr brach aus bislang unbekannter Ursache das Feuer in einem Silogebäude der betroffenen Firma aus. Nachdem Löschversuche der Angestellten fehlschlugen alarmierten diese Polizei und Feuerwehr. Das Großaufgebot der Berufsfeuerwehr, unterstützt durch freiwillige Feuerwehren aus Mannheim, brachte den Brand schnell Kontrolle und löschte das Feuer vollständig. Die Nachlöscharbeiten zur Verhinderung eines erneuten Ausbruchs dauerten an. Ein Angestellter des Tierfutterbetriebs wurde aufgrund von eingeatmeten Rauchgas leicht verletzt, zudem mussten zwei Feuerwehrleute vom Rettungsdienst versorgt werden. Nach erster Einschätzung beläuft sich die Schadenssumme auf einen hohen fünfstelligen Betrag.

Die Brandermittler des Polizeireviers Mannheim-Neckarstadt haben die Untersuchung zur Ursache aufgenommen.

Polizeipräsidium Mannheim

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Brand auf Friesenheimer Insel: Feuerwehrleute bei Einsatz verletzt – neue Details

Mannheim - Am Dienstagmorgen, 18. August bricht in einer Kühlanlage auf der Friesenheimer Insel ein Feuer aus. Drei Menschen werden verletzt - darunter Feuerwehrleute. So geht es ihnen jetzt: 

https://www.mannheim24.de

Drei Verletzte nach Brand in Industrieanlage auf Friesenheimer Insel - Mannheimer Morgen

Bei einem Brand in einer industriellen Kühlanlage in einem Industriesilo auf der Friesenheimer Insel in Mannheim sind am Dienstagmorgen gegen 4.30 ...

Mannheim: Brand in Industrieanlage auf Friesenheimer Insel – drei Verletzte - Videocenter

Mannheim, 18.08.2020: Bei einem Brand in einer industriellen Kühlanlage in einem Industriesilo auf der Friesenheimer Insel in Mannheim sind am ...


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer