20.08.2020 18:00

Villingen-Schwenningen Schwarzwald-Baar-Kreis

Baden-Württemberg

Galvanik-Bad gerät in Brand

Zu einem Brand gerufen wurden die Rettungskräfte von Feuerwehr und Polizei am gestrigen Donnerstagabend gegen 18 Uhr in der Lichtensteinstraße. In einer Firma entzündete sich aus bislang unbekannter Ursache ein Galvanikbad, wobei sich starker Rauch entwickelte. Eine Gefährdung von Personen gab es nicht, da der Betrieb urlaubsbedingt geschlossen ist.

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell ablöschen, wobei sich das chemisch verunreinigte Löschwasser in einem Kellerraum sammelte und nun von einer Spezialfirma entsorgt werden muss. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch nicht bekannt. Ebenso muss noch ermittelt werden, wie es zum Brandausbruch kam.

Polizeipräsidium Konstanz

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Villingen-Schwenningen: Brand in Galvanikbetrieb: Feuerwehr löst Großeinsatz aus

Bissiger und giftiger Qualm stieg aus der Firma Weißer Galvanik auf. Explosionsgefahr war nicht auszuschließen, doch die Feuerwehr bringt den Brand schnell unter Kontrolle.

SÜDKURIER Online

Villingen-Schwenningen: Brand in Galvanikbetrieb löst Großeinsatz aus - Schwarzwälder Bote

100 Einsatzkräfte vor Ort. Explosionsgefahr durch gefährliche Stoffe. Feuerwehr untersucht Luft auf Kontamination.

Nach Feuer in Galvanikbetrieb ist die Brandursache noch nicht klar-Villingen-Schwenningen

Wie bereits gestern berichtet, gab es am Donnerstagabend gegen 17.40 Uhr bei der Firma Weißer-Galvanik in der Schwenninger Lichtensteinstraße ei

NQ Online - Die Neckarquelle - NQ Online - Die Neckarquelle

Brand in Galvanikbetrieb löst Großeinsatz aus

Der Brand in einem Galvanikbetrieb in VS-Schwenningen hat am Donnerstagabend zu einem Großeinsatz der Rettungskräfte geführt. Mitarbeiter meldeten der Integrierten Leitstelle gegen 17.30 Uhr, dass es in dem Unternehmen in der Lichtensteinstraße brenn

Schwäbische


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer