21.08.2020 18:30

Isselburg Stromberg Borken

Nordrhein-Westfalen

Brand einer Lagerhalle

Im Isselburger Industriegebiet "Stromberg" ist es am Freitagabend zum Brand einer Lagerhalle gekommen. Gegen 18:30 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei alamiert, eine Lagerhalle steht in Vollbrand. Dabei handelt es sich um eine Halle, in der Textilien gelagert werden.

Die Feuerwehr ist aktuell immer noch mit einem Großaufgebot vor Ort, um den Brand zu löschen. Die Löscharbeiten dauern vermutlich noch bis in den Vormittag hinein an. Die Polizei hat den Brandort weiträumig abgesperrt und die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Bei dem Brand entstand nach ersten Schätzungen einen Sachschaden von ca. eine Million Euro, Personen wurden nicht verletzt. Messungen in der Umgebung haben ergeben, dass keine gefährlichen Stoffe freigesetzt wurden.

Update:

Im Isselburger Industriegebiet "Stromberg" ist es am Freitagabend zum Brand einer Lagerhalle gekommen. Gegen 18:30 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei alamiert, eine Lagerhalle steht in Vollbrand. Dabei handelt es sich um eine Halle, in der Textilien gelagert werden. Die Feuerwehr ist aktuell immer noch mit einem Großaufgebot vor Ort, um den Brand zu löschen. Die Löscharbeiten dauern vermutlich noch bis in den Vormittag hinein an. Die Polizei hat den Brandort weiträumig abgesperrt und die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Bei dem Brand entstand nach ersten Schätzungen einen Sachschaden von ca. eine Million Euro, Personen wurden nicht verletzt. Messungen in der Umgebung haben ergeben, dass keine gefährlichen Stoffe freigesetzt wurden.

Kreispolizeibehörde Borken

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Großbrand in Lagerhalle einer Isselburger Spedition

Firmeninhaber Arno Stockhorst hatte am Freitagabend gegen 18 Uhr gerade noch einen letzten Rundgang durch seine Spedition Isseltrans gemacht, dann wollte er Feierabend machen. Am Samstagfrüh um sechs Uhr sollten wieder Textilien für einen Kunden aufg

BBV

Millionenschaden bei Großbrand in Spedition

Demnach hatte es bis 3.17 Uhr in der Nacht gedauert, ehe das Feuer unter Kontrolle war. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot von zeitweise bis zu 230 Kräften und 50 Fahrzeugen im Einsatz. Zu Spitzenzeiten hätten 15 Strahlrohre bis zu 10.000 Liter

BBV

Feuerwehr Vreden rückt zu Großbrand in Isselburger Spedition aus

Der am Freitagabend ausgebrochene Großbrand in Isselburg rief auch die Freiwillige Feuerwehr Vreden auf den Plan. Beide Löschzüge rückten zum Unglücksort aus. Das hat einen speziellen Grund.

MLZ


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer