21.08.2020 20:01

Nürnberg Wöhrder See

Bayern

Tödlicher Badeunfall in der Norikusbucht

Am Freitagabend (21.08.2020) ereignete sich am Südufer des Wöhrder Sees ein tragischer Badeunfall. Ein 17-jähriger Jugendlicher verstarb.

Kurz nach 20:00 Uhr teilten Zeugen der Einsatzzentrale mit, dass ein junger Mann im Bereich der Norikusbucht untergegangen sei. Mehrere Ersthelfer sowie die alarmierten Einsatzkräfte begannen umgehend mit der Suche nach dem jungen Mann. Ein Polizeihubschrauber unterstützte die umfangreichen Suchmaßnahmen aus der Luft.

Eingesetzte Taucher der Nürnberger Berufsfeuerwehr lokalisierten den Jugendlichen am Grund des Sees und brachten ihn ans Ufer. Dort leitete der Rettungsdienst sofort umfangreiche Reanimationsmaßnahmen ein. Im weiteren Verlauf wurde der junge Mann in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort verstarb der 17-Jährige jedoch noch in der Nacht zum Samstag.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken traf die ersten polizeilichen Maßnahmen am Unfallort. Weshalb der Jugendliche unterging ist derzeit Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Polizeipräsidium Mittelfranken


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer