24.08.2020 00:30

Gelsenkirchen Buer Horsterstraße

Nordrhein-Westfalen

Undichte Flüssiggasleitung an einem Pkw sorgt für nächtlichen Feuerwehreinsatz

"Pkw verliert Gas", lautete die Meldung, die gegen 00:30 Uhr aus den Lautsprechern der Feuerwache Buer schallte. Aufmerksame Passanten hatten an einem geparkten Pkw ein Zischen wahrgenommen und daraufhin den Eigentümer informiert. Im Bereich des Motors tropfte Flüssiggas auf das Pflaster und bildete eine sichtbare Reifschicht. Umgehend wählte der Fahrzeughalter den Notruf und alarmierte so die Feuerwehr und Polizei, die kurze Zeit später an der Horsterstraße eintrafen.

Bereits in einiger Entfernung zum Pkw war der Gasgeruch gut wahrnehmbar. Messungen im Nahbereich ergaben zudem eine deutlich erhöhte Gaskonzentration und ein zündfähiges Gemisch. Da das Fahrzeug direkt vor Wohn- und Geschäftshäusern abgestellt war, mussten sich die Einsatzkräfte eine Lösung überlegen. Zunächst wurde mit einem Lüfter die Gaskonzentration gegen Null gesenkt. Die Zündgefahr war somit für das Erste gebannt. Der Wagen konnte nun geöffnet und die Fahrzeugbatterie abgeklemmt werden.

Alle Versuche, zu nachtschlafender Zeit eine Fachfirma zu kontaktieren, scheiterten. Kurzerhand entschloss man sich, den Pkw an einen Ort zu bringen, an dem das Gas sicher abströmen kann und keine Gefahr für Menschen darstellt. Ein Abschleppfahrzeug nahm den Havaristen an den Haken und schleppte ihn in Feuerwehr- und Polizeibegleitung auf einen Platz außerhalb der Innenstadt. Dort verbleibt er, bis der Eigentümer eine Fachfirma mit der Reparatur beauftragt hat. Gegen 02:50 Uhr endete der Einsatz erfolgreich für die eingesetzten Kräfte.

Feuerwehr Gelsenkirchen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer