27.08.2020 12:59

Hannover Heideviertel

Niedersachsen

Küchenbrand in Senioreneinrichtung

Die Feuerwehr Hannover musste am Donnerstagmittag zu einem Brand im Eilenriedestift ausrücken. Zwei unverletzte Bewohner mussten während der Löscharbeiten durch die Feuerwehr betreut werden.

Gegen kurz vor 13:00 Uhr hatte die automatische Brandmeldeanlage des Eilenriedestiftes frühzeitig den Brand detektiert und Alarm in der Feuerwehrleitstelle ausgelöst. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang bereits deutlich wahrnehmbarer Brandrauch aus der Wohnung einer Mieterin. Ein Atemschutztrupp konnte dort einen brennenden Wasserkocher noch rechtzeitig in der Küchenspüle ablöschen, so dass eine Ausbreitung der Flammen auf weiteres Inventar verhindert wurde. Die Mieterin, die sich bereits außerhalb des Gefahrenbereiches befand, und ein Bewohner der Nachbarwohnung wurden zunächst durch Feuerwehrleute betreut. Beide Personen blieben bei dem Brand unverletzt und konnten nach Lüftung der betroffenen Bereiche vor Ort verbleiben.

Die Schadenhöhe durch Rauch und Hitzeeinwirkung an der Kücheneinrichtung beträgt nach ersten Schätzungen der Feuerwehr ca. 3.000,- Euro. Zur Brandursache hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen. Insgesamt waren rund 40 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst mit 14 Fahrzeugen vor Ort. Der Einsatz war um 14:30 Uhr beendet.

Feuerwehr Hannover

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Rätsel um erneuten Großbrand in Lagerhalle im Ostallgäu - Polizei geht von Brandstiftung aus

Zum zweiten Mal innerhalb von vier Wochen hat es in einer Lagerhalle in Oggenried (Landkreis Ostallgäu) gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung ...

Allgäuer Zeitung


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer