02.08.2020 01:50

Rennerod Westerwaldkreis

Rheinland-Pfalz

Vorsätzliche Brandstiftung an mehreren Fahrzeuge

Im Stadtgebiet von Rennerod kam es in den vergangenen Wochen zu insgesamt 4 Brandstiftungen an Fahrzeugen.

Der erste Brand ereignete sich am Sonntag, 02.08.2020 gegen 01:50 Uhr in der Langgasse. Hier wurde ein älterer Opel Corsa vorsätzlich angezündet. Durch die starke Hitzeentwicklung wurde auch ein danebenstehender Anhänger beschädigt.

Am gleichen Tag wurde gegen 23:50 Uhr durch Anwohner der Brand eines Ford Mustang in der Waldstraße/ Ecke Westerwaldstraße gemeldet. Das Fahrzeug brannte vollständig aus. Auch hier wurde ein danebenstehendes Fahrzeug, ein Smart, durch das Feuer erheblich beschädigt.

Am Sonntag, 09.08.2020 wurden gegen 03:20 Uhr in der Nordstraße ein Audi Q7 und ein Audi A6, die unmittelbar nebeneinander abgestellt waren, angezündet. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Der vorerst letzte Brand ereignete sich am Dienstag, 11.08.2020 gegen 01:30 Uhr im Buchenweg. Hier kam es zu einer Brandstiftung an einem VW Golf. Auch dieses Fahrzeug wurde völlig zerstört.

Bisher schätzt die Polizei die Schadenssumme auf circa 120.000 EUR. In allen Fällen handelt es sich um vorsätzliche Brandstiftung. Die Polizei geht davon aus, dass die Brände durch den- oder die selben Täter gelegt wurden. Zur Ermittlung des oder der Täter hat die Polizei eine Ermittlungsgruppe eingerichtet.

Die Polizei fragt die Bevölkerung und Anwohner: Wer hat zu den genannten Tatzeiten, oder auch Stunden davor, verdächtige Wahrnehmungen oder Beobachtungen gemacht?

Polizeidirektion Montabaur


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer