01.09.2020 18:01

Rendsburg Rendsburg-Eckernförde

Schleswig-Holstein

Schwellenbrand auf der Eisenbahnhochbrücke

Gestern Abend kurz nach 18 Uhr wurde die Bundespolizei über einen Brand auf der Rendsburger Eisenbahnbrücke informiert. Die Bahnstrecke wurde sofort gesperrt; die Feuerwehr Rendsburg war bereits alarmiert worden.

Es stellte sich heraus, dass Holzbohlen neben den Gleisen brannten und die Feuerwehr entschloss sich zum Einsatz der Teleskopmastbrücke. (siehe Bild) zur Brandbekämpfung.

Die Bahnstrecke war für die Einsatzmaßnahmen von 18.08 bis 19.58 Uhr gesperrt. Zehn Züge erhielten Verspätungen.

Nach ersten Erkenntnissen der eingesetzten Bundespolizeistreife handelt sich um einen technischen Defekt an einem Zug, der den Brand verursacht hat.

Bundespolizeiinspektion Flensburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Rendsburg: Feuer auf Hochbrücke: Bahnstrecke fast zwei Stunden voll gesperrt | shz.de

Am Dienstagabend brannten Holzbohlen in 30 Metern Höhe. Die Bahnstrecke musste bis 19.55 Uhr voll gesperrt werden.

shz


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer