06.09.2020 16:15

Dieburg Darmstadt-Dieburg

Hessen

Fahrzeug verkeilt sich an Hauswand

Einsatz Nr. 144 am 06.09.20 um 16:13 Uhr

Im Kurvenbereich der Minnefelder Seestraße, kurz vor der Einmündung zur Frankfurter Straße, war ein sogenanntes Mikrocar, also ein Kleinstfahrzeug mit einer Maximalgeschwindigkeit von 25 km/h, mit einem Fahrrad kollidiert und schließlich in das Hoftor eines Gebäudes gefahren.

Sowohl der Radfahrer als auch der Fahrer des Fahrzeuges mussten in Rettungswagen versorgt werden. Der Fahrer des Fahrzeuges wurde mit einem Rettungswagen nach Groß-Umstadt in die Kreiskliniken gebracht. Der Radfahrer konnte nach Erste-Hilfe-Maßnahmen im Rettungswagen die Einsatzstelle eigenständig verlassen.

Die Batterie des verunfallten Fahrzeuges wurden abgeklemmt und die auslaufenden Betriebsmittel abgestreut. Während des Einsatzes war die Minnefelder Seestraße zwischen Frankfurter Straße und Theobaldstraße für rund eine Stunde voll gesperrt.

Die Einsatzstelle wurde schließlich an die Polizei übergeben, welche selbständig ein Abschleppunternehmen benachrichtigte.

Feuerwehr Dieburg


Am Sonntag, den 06.09.2020 gegen 16.15 Uhr ereignete sich in der Minnefelder Seestraße auf Höhe der Hausnummer 8 ein Verkehrsunfall, bei dem ein 68-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw bis 25 km/h in einer Hauswand landete.

Der 68-Jährige aus Dieburg befuhr mit seinem Pkw die Frankfurter Straße aus Richtung Süden kommend in Richtung Minnefelder Kreisel.

Am Kreisel bog er nach rechts in die Minnefelder Seestraße in östlicher Richtung ab, überfuhr aus bislang unbekannten Gründen den Gehweg, ehe es zum Kontakt mit dem Hinterrad eines 61-jährigen Radfahrers aus Dieburg kam, der in gleiche Richtung gefahren war.

Der Pkw kam, schließlich nach 50m, auf der linken Seite an einer Hauswand neben einem Tor zum Stehen.

Der Fahrradfahrer kam nach der Berührung mit dem Pkw zu Fall, blieb aber unverletzt.

Der Fahrer des Pkw, der sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht an den Unfallhergang erinnern kann, kam zur weiteren Abklärung zunächst ins Krankenhaus nach Groß-Umstadt. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest verlief negativ.

Da das Fahrzeug in der Hauswand so stark verkeilt war, musste es durch die Feuerwehr geborgen werden.

Am Fahrrad, dem Pkw, der Hauswand und dem Tor entstand Sachschaden.

Der Gesamtschaden wird auf ca. 6000.- EUR geschätzt.

Polizeipräsidium Südhessen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

PKW in Gebäude (Radfahrer verletzt)

Feuerwehr Dieburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer