08.09.2020 10:38

Jemgum Holtgaste Leer

Niedersachsen

Feuerwehreinsatz nach Arbeitsunfall

Bei Arbeiten in einem ca. 2 Meter tiefen Schacht, auf dem Gelände des EWE Gasspeichers in Jemgum-Holtgaste, hatte sich ein Arbeiter einer Fremdfirma am Bein verletzt. Eine hinaufsteigen aus eigener Kraft war aufgrund der Verletzungen nicht mehr möglich. Feuerwehr und Rettungsdienst wurden angefordert.

Wenige Minuten später waren die ersten Rettungsmittel vor Ort. Eine rettungsdienstliche Versorgung des Mannes wurde sofort eingeleitet. Unterdessen bereitete die Feuerwehr die Rettung des Arbeiters aus dem Schacht vor.

Mit einem speziellen Rettungsgerät, welches den Namen "KED System" trägt, sowie mit einer Art Kran des Betreibers konnte der Mann, nach der Erstversorgung dann schonen aus dem Schacht gehoben werden. Er wurde an den Rettungsdienst übergeben. Der Einsatz der Feuerwehren aus Holtgaste und Jemgum dauerte rund eine Stunde.

Feuerwehr Landkreis Leer

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Verletzter aus zwei Meter tiefem Schacht gerettet

Ein Arbeiter wurde am Dienstag auf dem Gelände des EWE-Gasspeichers in Jemgum verletzt. Weil er aufgrund der Verletzungen nicht mehr aus einem zwei Meter tiefen Schacht hinaufsteigen konnte, kam ein Spezialgerät der Feuerwehr zum Einsatz.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer