07.09.2020 15:30

Dürbheim Tuttlingen

Baden-Württemberg

Arbeitsunfall auf Baustelle

Kurz vor 15:30 Uhr wurden die Feuerwehren erneut alarmiert. Dieses Mal zu einer Menschenrettung.

Bei Dacharbeiten und Ausbau eines Dachgeschosses verunglückte ein Arbeiter und stürzte dabei mehrere Meter tief im Gebäudeinneren. Um die patientengerechte Menschenrettung mit der angerückten Drehleiter vorzunehmen, mussten die Feuerwehrleute aus Dürbheim und Spaichingen, das im Weg stehende Baugerüst teilweise demontieren und einen Holzbalken aus der Dachkonstruktion sägen. Nachdem der Patient über die Drehleiter gerettet und an den Rettungsdienst übergeben wurde, wurde dieser mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum geflogen.

Feuerwehr Dürbheim


Schwere Verletzungen erlitt der 41 Jahre alte Mitarbeiter eines Zimmereifachbetriebes, der am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr bei der Ausführung von Dachsanierungsarbeiten an einem Wohngebäude in der Balgheimer Straße auf eine nicht unterdeckte Holzfaserplatte trat, die unter seinem Körpergewicht einbrach.

Der Geschädigte stürzte durch einen Zwischenraum etwa fünf Meter tief in den sich darunter befindlichen Treppenöffnungsschacht und blieb dort zunächst bewusstlos liegen.

Der Verunglückte wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Spaichingen mit Einsatz einer Drehleiter geborgen und anschließend mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen, wo er in stationäre Behandlung genommen wurde.

Polizeipräsidium Konstanz


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer