17.09.2020 04:20

Baindt Ravensburg

Baden-Württemberg

Über 100 Tiere verenden bei Brand eines Stallgebäudes

Der Stall eines landwirtschaftliches Anwesen stand bei Ankunft der Feuerwehr im Vollbrand. Die ersten Einsatzkräfte aus Baindt forderten sofort den kompletten Löschzug der Feuerwehr Weingarten inkl. Führungsgruppe und GW-Atemschutz bei der Integrierte Leitstelle Bodensee-Oberschwaben nach. Die angrenzende Scheune war bereits verraucht. Die Scheune sowie das Wohnhaus konnten von den Feuerwehren Baindt, Weingarten, Baienfurt und Bad Waldsee gerettet bzw. per Riegelstellung geschützt werden. Leider kam für ca. 70 Tiere (Kühe) im Stall jede Hilfe zu spät.

Der Einsatz gestaltete sich anfangs schwierig, da die Wasserzufuhr mit Schlauchleitungen über lange Wegstecken sicher gestellt werden musste. Dennoch gelang den rund 110 Einsatzkräften der Feuerwehren ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäudeteile zu verhindern. Aus Weingarten und Bad Waldsee waren beide Drehleitern im Einsatz.

Von der Feuerwehr Weingarten sorgte die Führungsgruppe im Einsatzleitwagen für die Kommunikation und Dokumentation sowie für die Bildung von Einsatz-Abschnitten. Der GW-Atemschutz war ebenfalls vor Ort und gab über 14 Atemschutzgeräte sowie Filter aus. Der Sachschaden wird von der Polizei auf ca. 1 Million EUR geschätzt. Die Brandursache ist noch unklar und wird von der Polizei ermittelt.

Der Einsatz ging bis in die Mittagsstunden.

Feuerwehr Weingarten


Auf nahezu eine Million Euro wird der Sachschaden geschätzt, der heute am frühen Morgen gegen 04.20 Uhr beim Brand des Stalls eines landwirtschaftlichen Anwesens in der Friesenhäusler Straße entstanden ist.

In den Flammen kamen von den über 100 in dem Stallgebäude befindlichen Rindern und Kälbern etwa 70 Tiere um oder mussten aufgrund ihrer Verletzungen eingeschläfert bzw. notgeschlachtet werden. Die Freiwilligen Feuerwehren Baindt, Baienfurt, Weingarten und Bad Waldsee, die mit rund 115 Mann im Einsatz waren, konnten ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus und eine Scheune verhindern. Der Stall selbst brannte völlig aus. Neben der Feuerwehr war der Sanitätsdienst mit etwa einem Dutzend Helfern vor Ort. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Polizeipräsidium Ravensburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Millionenschaden bei Stallbrand in Baindt

Bei dem Stallbrand am frühen Donnerstagmorgen in Baindt (Kreis Ravensburg) ist ein Schaden in Höhe von schätzungsweise einer Million Euro entstanden.

swr.online


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer