09.09.2020 22:00

Dortmund

Nordrhein-Westfalen

Brand in Mehrfamilienhaus

Am Mittwochabend um 22:00 Uhr wurde die Feuerwehr in die Plauener Straße alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten sich die Bewohner des Mehrfamilienhauses bereits größtenteils ins Freie gerettet.

Auf der Straße war Brandgeruch wahrnehmbar und ein piepsender Rauchmelder bestätigte ein Feuer in einer Wohnung im dritten Obergeschoss.

Aufgrund falsch geparkter Autos gestaltete sich die Zufahrt zur Einsatzstelle sehr schwierig und zeitaufwändig.

Umgehend wurden Einsatzkräfte unter Atemschutz zur Menschenrettung in das betroffene Gebäude geschickt. Parallel wurde die Drehleiter vor dem Gebäude in Stellung gebracht. Die Bewohnerin der Wohnung konnte im Treppenhaus aufgefunden werden und wurde sofort vom Rettungsdienst versorgt und betreut. Anschließend gingen die Kräfte zur Brandbekämpfung in die betroffene Wohnung vor.

Da sich die räumlichen Gegebenheiten in der Wohnung schwierig darstellten, mussten noch mehrere Trupps unter Atemschutz eingesetzt werden.

Bei dem Einsatz wurde die Bewohnerin leicht verletzt. Die anderen Bewohner konnten im Anschluss an die Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Brandursache wird durch di Polizei ermittelt.

Am Einsatz waren insgesamt 56 Kräfte des Löschzugs 16 (Hombruch) der Freiwilligen Feuerwehr und die Feuerwachen 1 (Innenstadt) und 4 (Hörde) sowie des Rettungsdienstes beteiligt.

Feuerwehr Dortmund


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer