14.09.2020 11:30

Bergisch Gladbach Heidkamp Rheinisch-Bergischer Kreis

Nordrhein-Westfalen

Feuer in einer städtischen Notunterkunft

Die Feuer- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises wurde heute Vormittag gegen 11:30 Uhr über Notruf 112 über eine starke Rauchentwicklung aus einer städtischen Notunterkunft im Stadtteil Heidkamp von Bergisch Gladbach informiert.

Die Leitstelle entsandte aufgrund der Meldung umgehend die beiden hauptamtlich besetzten Feuerwachen 1 und 2, den ehrenamtlichen Löschzug 7 (Stadtmitte), den Einsatzführungsdienst (B-Dienst) sowie einen Rettungswagen an die Einsatzstelle.

Bei Eintreffen der Feuerwehr drang dichter Rauch aus einem Fenster. Die Feuerwehr verschaffte sich gewaltsamen Zugang zu der Wohnung und konnte das Feuer in der Wohnung rasch unter Kontrolle bringen. Die Einsatzkräfte kontrollierten weiterhin das gesamte Gebäude auf Schäden, da weitere Wohnungen durch geöffnete Fenster vom Brandrauch in Mitleidenschaft gezogen wurden. Einige Wohnungen mussten mittels Hochleistungslüfter entraucht werden. Die Bewohner der Brandwohnung waren nicht vor Ort. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Die Brandwohnung ist aufgrund des Feuers vorübergehend nicht bewohnbar. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis gegen 13 Uhr.

Im Einsatz waren 28 haupt- und ehrenamtliche Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst mit 11 Fahrzeugen.

Feuerwehr Bergisch Gladbach


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer