16.09.2020 07:50

Uchte Nienburg/Weser

Niedersachsen

Radfahrerin durch Ladung eines umkippenden LKW verletzt

Zu einer technischen Hilfeleistung wurde die Ortswehr Uchte am Mittwoch um 7:53 alarmiert, um auslaufende Betriebsstoffe nach einem Lkw Unfall aufzufangen. 

Auf der Burgstraße war ein vollbeladener Sattelzug auf die Seite gestürzt. Der 42-jährige Fahrer konnte schnell mit Hilfe von Ersthelfern das Fahrerhaus verletzt verlassen.

Bei der Versorgung des Verletzten vernahmen die Ersthelfer Hilferufe und wurde auf eine 65-jährige Frau aufmerksam, die durch den umstürzenden Lkw bis zum Hals unter der Kompostladung verschüttet worden war. Die Frau befand sich zum Unfallzeitpunkt mit ihrem Fahrrad auf dem Gehweg und konnte sich nicht mehr selber retten. 

Die Ersthelfer nahmen umgehend die Befreiung der Verschütteten auf, und für die Feuerwehr Uchte erfolgte eine Nachalarmierung auf VU mit eingeklemmter Person, zusätzlich wurden die Feuerwehren Warmsen und Lohhof alarmiert.
Mit Schaufeln, Spaten und den Händen wurde die Frau von den Helfern und den Feuerwehrkräften ausgegraben und dem Rettungsdienst aus Warmsen übergeben, der sie mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Sulingen einlieferte, Der herbeigerufene Rettungshubschrauber Christoph 6 aus Bremen brauchte nicht mehr eingreifen. Der Lkw-Fahrer wurde ins Krankenhaus Nienburg eingeliefert.

Die nach dem Unfall auslaufenden Betriebsstoffe  wurde von der Feuerwehr Uchte aufgenommen und die Einsatzstelle bis zur Bergung des Lkw am späten Nachmittag abgesichert. Die Staatsanwaltschaft hat bis zur Klärung der Unfallursache die Beschlagnahme des Sattelzuges angeordnet.

Martin Möhring, Kreisfeuerwehrpressesprecher Süd - Kreisfeuerwehrverband Nienburg


Am heutigen Tag kam es gegen 07:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen. In Uchte auf der Straße Zur Ihle überholte eine Sattelzugmachine nebst Anhänger eine Radfahrerin, als der Anhänger des LKW aus bislang ungeklärter Ursache ins "Schlingern" geriet. Der 42-jährige LKW-Führer aus Rahden konnte ein Umkippen des Gespanns nicht vermeiden, so dass die Ladung, Kompostierabfall, die Radfahrerin zur Seite warf und komplett überschüttete. Die 65-jährige Frau aus Uchte konnte erst kurze Zeit später durch die hinzugerufene Feuerwehr geborgen werden. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt und anschließend mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Sulingen verbracht. Der vorsorglich hinzugezogene Rettungshubschrauber Christoph 6 aus Bremen musste nicht weiter eingesetzt werden. Der LKW-Führer erlitt ebenfalls leichte Verletzungen und musste mit dem RTW ins Krankenhaus nach Nienburg verbacht werden. Zur Zeit wird der verschüttete Kompostierabfall des vollbeladenen LKW umverladen und auch die Bergung des LKW wird weiter andauern. Diesbezüglich wurde eine Kran zur Unfallstelle bestellt. Die Staatsanwaltschaft in Verden hat derweil die Beschlagnahme des verursachenden Kraftfahrzeuges angeordnet.

Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer